Sarah Rageth

 

Sarah Rageth ist Forschungsassistentin im Forschungsprojekt SAFFA 1958 – Eine nationale Bühne für Schweizer Architektinnen und Gestalterinnen. Städtebau, Architektur, Ausstellungsdesign im internationalen Kontext, angesiedelt am Departement Architektur, Institut Urban Landscape, der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Winterthur. Sie studierte Kunstgeschichte im globalen Kontext und Deutsche Literatur an der Universität Zürich. Neben ihrer Tätigkeit im SNF-Forschungsteam arbeitet sie als wissenschaftliche Assistentin im Kunsthaus Grenchen.
 

2022
Master of Arts in Kunstgeschichte im globalen Kontext und Deutscher Literaturwissenschaft, Universität Zürich
 
seit 2021
Wissenschaftliche Assistentin, Kunsthaus Grenchen
 
seit 2020 
Forschungsassistentin, SNF Forschungsprojekt SAFFA 1958 – Eine nationale Bühne für Schweizer Architektinnen und Gestalterinnen. Städtebau, Architektur, Ausstellungsdesign im internationalen Kontext, ZHAW Winterthur
 
2020
Tutorin, Lehrstuhl Prof. Dr. Tristan Weddigen, kunsthistorisches Institut der Universität Zürich
 
2019–2020
Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Fachstelle Kultur des Kantons Zürich
 
2018
Wissenschaftliche Hilfsassistentin, SNF Forschungsprojekt Flora Ruchat Roncati at ETH Zurich 1985-2002: Professor, Planner, Theoretician, ETH Zürich
 
2018
Bachelor of Arts in Kunstgeschichte und Deutscher Literaturwissenschaft, Universität Zürich
 
2017
Studienaufenthalt, Queen Mary University of London
 
2017
Praktikantin, Fotostiftung Schweiz